Zwei Möglichkeiten eine Website zu erstellen:

selbst oder extern

Erfolgreiche Unternehmer werden diese Aufgabe eher in Profihände legen und sich auf das konzentrieren, was dem Unternehmen Umsatz und Gewinn bringt.  Es ist aber ganz egal, ob Du Dich für eine DIY Website (do it yourself) oder DFY Website (done for you) entscheidest, helfen können wir in beiden Fällen mit langjährigem Praxis Wissen, sowie profunden Markt– und Produktkenntnissen, denn alles das, braucht es an dieser Stelle

Wenn es Deine Zeit zulässt, dann kannst Du es natürlich auch selber in die Hand nehmen und Deine eigene Website erstellen. Die eigene Website erstellen zu können, bietet nämlich auch einige wesentliche Vorteile.

Welche Vor- und Nachteile hat es, eine Website selbst zu erstellen?

Zu aller erst, ist sicherlich die Kostenersparnis zu nennen. Zeit ist Geld und diese bei Profis einzukaufen, ist natürlich ein Kostenfaktor der, je nach Größe des Projekts, durchaus vier oder auch fünf-stellig sein kann. Sofern Du einmal Angebote einholst, wirst Du darüber fallen, das der Markt für einen Laien völlig intransparent ist.  Du wirst für Dein Projekt Angebote erhalten, die extreme Preisunterschiede aufweisen. Wie also soll man Spreu von Weizen trennen, welcher Preis ist gerechtfertigt und welcher völlig überzogen? Diese Unterscheidung gehaltvoll zu treffen, ist für einen Laien ohne Sachkunde oder Tools so gut wie unmöglich.

Mit dem Webdesign Preise & Website Kosten: Markterhebung @webkalkulator.com  kannst Du Dir jedoch an dieser Stelle gekonnt helfen und eine professionelle Kalkulation Deines Vorhabens durchführen. So weist Du nicht nur was Du mit einer DIY Website tatsächlich sparen kannst, sondern bist auch in der Lage, Deine Angebote in „seriös“, „unseriös“ und „überteuert“ einordnen zu können.

Ein weiterer großer Vorteil ist bei der DIY Website, die Unabhängigkeit die Du damit erreichst. Hast Du einmal verstanden wie Deine App oder Dein Programm zur Website Erstellung funktioniert, wirst Du Deinen Content voll im Griff haben und sparst auch bei den Folgekosten für inhaltliche Pflege Deines Webauftritts.  Also wenn Du die Zeit erübrigen kannst, ein wenig Lust am gestalten mitbringst und einen Blick für ein ansehnliches Design hast, wird es sich für Dich lohnen die Wahl der DIY Website zu treffen.

Wie sieht es aber jetzt mit den Nachteilen aus. 

Natürlich hat dieser Weg auch seine Nachteile. Es wird in der Regel deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen, als bei einem professionellen Dienstleister. Auch werden sich aufgrund Deiner mangelnder Erfahrung und fehlender Weit- und Umsicht viele Fehler einschleichen. Diese werden voraussichtlich dann in der Korrektur weitere Kosten mit sich bringt, die Du eigentlich vermeiden wolltest.  Mit anderen Worten, wenn Du Dich für diesen Weg entscheidest, dann braucht es gewisse Voraussetzungen, damit der Erstellungsprozess auch vernünftig funktioniert und sich am Ende des Tages für Dich lohnt.

Wie geht man bei der Erstellung einer eigenen Website vor?

Wie heißt es gleich, „viele Wege führen nach Rom“, aber welchen Weg soll ich nehmen? Womit fange ich an, was sind meine ersten Schritte und mit welchen System mache ich das alles?

Wenn Du Dich für eine DIY Website entscheidest, dann würde die Beantwortung dieser Frage bereits einige Webinare und Lektionen füllen. Insoweit können wir Dir z. B. von Webbaukästen bei den verschiedenen Hosting Anbietern von vorne herein nur abraten. Hier wird in erster Linie mit dem Verkauf von Webspace Geld verdient. Ob und wie Du damit auch Umsatz machst ist erstrangig nur Deine Interesse um das sich aber dort niemand wirklich kümmert.

Die Foren sind voll mit Hilferufen von DIY Usern, wie mach ich dies, wie mach ich das oder Dinge funktionieren nicht wie sie sollen.  Erspar Dir besser diesen frustrierenden Weg, denn er raubt nicht nur sehr viel Zeit und Nerven, sondern kostet am Ende auch mehr als Dir lieb sein wird.

Fazit: Eigene Website erstellen – ja oder nein?

Es wird sich in jedem Fall für Dich lohnen, wenn Du das Erstellen der eignen Webseite mit professioneller Anleitung in Angriff nimmst. Dies hat in der Regel den großen Vorteil, Praxis erprobte Tools und Erfahrungen für Deine Projekt nutzen zu können, ohne diese Erfahrungen in jahrelanger Arbeit im Webdesign selber gemacht zu haben.